Hühner fotografieren

Eingetragen bei: Alle Bereiche | 0

Am 30. Juni fand auf dem Hühnerhof Jessen in Oxbüll ein Treffen statt. Es gab die reichlich Gelegenheit, Hühner zu fotografieren. Anschließen saßen wir noch bei kühlen Getränken und leckerem Grillfleisch im Garten der Jessens im Schatten unter den Bäumen und ließen uns die Getränke und das Essen schmecken.

Das Wetter war traumhaft – blauer Himmel, warm und sonnig. Was für uns Menschen angenehm ist, lässt allerdings die Hühner im Stall oder unter der Überdachung bleiben. So zumindest war die Befürchtung von Frank Jessen. Die sich allerdings schon schnell als völlig unbegründet herausstellte. Die als Schattenspender auf der Wiese platzierten Heuballen, landwirtschaftliche Geräte und ein Trecker waren nicht halb so interessant, wie die gut 20 Teilnehmer zählende Schar der Fotografen, die sich auf dem Gelände tummelten und die Neugier der Hühner so anstachelte, das sie zahlreich aus dem Stall kamen. Dabei entdeckten Sie auch das von Frank zum Anlocken verstreute Futter und folgten den Körnerfährten und pickten und scharrten im Gras und im Heu nach den leckeren Körnern. 

Wir waren alle überrascht, wie zutraulich die Tiere waren. Vom anfangs empfohlenen Teleobjektiv konnte kaum Gebrauch gemacht werden, so nah kamen die Tiere. ein Weitwinkel tat hier gute Dienste. Trotz alledem war es gar nicht so einfach, die Tiere scharf auf den Sensor zu bannen, so schnell bewegten sich die flinken Federtiere.

Im Anschluss lud Frank zu einer Führung im neuen Stall ein und unterrichtete uns über die technische Ausrüstung des Gebäudes. Welcher Aufwand betrieben wird, um die Tiere trocken und warm zu halten. Wie groß und zahlreich die Ein- und Ausgänge für die Tiere sind, mit welchen Mitteln das Umfeld des Stalles trocken gehalten wird und wie es den Tieren leicht gemacht werden soll, nach draussen zu gehen und trotzdem schnell und sicher einen Überstand zu bekommen.

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Frank und Julia Jessen für den informativen und lehrreichen Einblick in das Leben der Menschen und Tiere auf einem Hühnerhof. 

Anschließend sassen wir im Schatten der Bäume auf der Wiese und ließen und kühle Getränke und leckeres vom Grill schmecken. Mit netten Gesprächen ließen wir den Nachmittag ausklingen und fuhren fröhlich nach Hause. Schon gespannt auf die fotografischen Ergebnisse auf unseren Speicherkarten.

Michael

 

 

Verfolgen Michael:

Letzte Einträge von