Eine richtig, richtig lange Langzeitbelichtung

Eingetragen bei: Blog | 0

Durch ein Gespräch mit der Keramikkünstlerin Uschi Bramke aus Rügge bin ich auf den Fotografen Michael Wesely aufmerksam geworden. Der 1963 in München geborene Fotograf hat sich auf extreme Langzeitbelichtungen mit Platten- und Lochkameras spezialisiert. Man sieht in seinen Bildern Blumen wachsen und Gebäude entstehen. Den Umbau des Potsdamer Platzes belichtete über 2 Jahre. Abriss und Neubau des Museum of Modern Art MoMa in New York fast 3 Jahre. Nachzulesen in einem Artikel auf Lomography.de: Die wohl längsten Belichtungen aller Zeiten.

Es lohnt sich auch, bei Google mal die Bildersuche zu bemühen. Die Zeit wird ausgehebelt in seinen Bildern. Blumen wachsen und vergehen, Gebäude erscheinen ätherisch und vergänglich während Sonn und Mond ihre Bahnen ziehen.

Meine längste Langzeitbelichtung waren ca. 20 Minuten. Michael Wesely peilt Jahrzehnte an.

Schreibe einen Kommentar