Neues zum Samstagstreffen und zu den Bildbesprechungen

Hallo zusammen,

am Samstag habe ich mich über die große Beteiligung beim Treffen gefreut. Zum Glück steht uns im Saal genügend Raum zur Verfügung. Beim Treffen entwickelte sich eine angeregte Diskussion zur künftigen zeitlichen Gestaltung der Samstagstreffen. Diese sollen schließlich bei der großen Beteiligung weiter genügend Zeit zum Austausch und Gesprächen miteinander sowie zur Bekanntgabe aktueller Informationen, Durchführung von Bildbesprechungen und anderen Programmpunkten geben. Aus der Diskussion entstand die folgende Idee.

Samstags wird früher geöffnet

Die Türen im Jugendtreff öffnen sich künftig schon um 14:00 Uhr. Dann können die Räume für das Treffen und die Bildbesprechung vorbereitet werden. Bis 15:00 Uhr ist dann Zeit um sich mit allen zu unterhalten, mit den anwesenden Vorstandmitgliedern anstehende Fragen zu erörtern, seine neuesten fototechnischen Errungenschaften zu präsentieren oder Erfahrungen rund um allgemeine fotografische Themen auszutauschen. Bis 15:00 Uhr sollten alle Teilnehmer eingetroffen sein. Dann beginnt künftig der „offizielle Teil“ des Samstagstreffens mit Ankündigungen des Vorstands, Vorträgen, Bildbesprechungen und -präsentationen.

Die Bildbesprechung

Außerdem wurde intensiv über die Bildbesprechungen diskutiert. Die große Flut der Bilder in den letzten Besprechungen erweckte den Eindruck, das Bilder schließlich nicht mehr ausreichend diskutiert wurden. Es kam der Wunsch auf, die Anzahl der Bilder pro Teilnehmer in der Bildbesprechung künftig stärker zu beschränken. Daher sollen ab März nur noch 2 Bilder pro Teilnehmer zur Bildbesprechung mitgebracht werden. Diese können dann intensiver behandelt werden. Weiter wurde der Gedanke erörtert, Bildbesprechungen auch am Papierbild durchzuführen, da die Präsentation auch einen großen Einfluss auf die Bildwirkung haben kann. Dafür bietet die Besprechung zum Langzeithtema „Heimat“ im Februar eine gute Gelegenheit, da hier von Anfang an die Präsentation auf Papier im Format 20 x 30 cm vorgesehen war. Für dieses Thema sind entgegen der zukünftigen Regel 3 Bilder pro Teilnehmer vorgesehen. Danach können wir überlegen, ob in Zukunft regelmäßig Bildbesprechungen mit Papierbildern durchgeführt werden.

Sofern nach den themenbezogenen Bildbesprechungen noch Zeit bleibt, können Mitglieder Bilder zu freien Themen präsentieren und sich dazu natürlich auch die Meinungen der Betrachter einholen. Wir hoffen, dass Euch die neuen Regelungen gefallen.

Viele Grüße

Jörn

Schreibe einen Kommentar